Zentrumsüberbauung Rapperswil

Schliessen
Info
Schliessen
Ort: Rapperswil SG
Auftraggeber: Swiss Prime Anlagestiftung (SPA), vertreten durch Swiss Prime Site Solutions AG (SPS)
Jahr: 2023-
Typ:
  • Neubau
  • Umbau/Instandsetzung
Programm:
  • Wohnen
  • Dienstleistung/Gewerbe
Verfahren: Studienauftrag eingeladen, 1. Rang
Mitarbeitende: Andreas Galli, Yvonne Rudolf, Dukagjin Luri, Hanna Ressel, Charles Wülser, Florian Melzer
Landschaftsarchitektur: Geser Landschaftsarchitekten AG, Zürich
Bauingenieur: WaltGalmarini AG, Zürich
Visualisierungen: Filippo Bolognese Images, Milano
Modell: Modellbau Zaborowsky GmbH, Zürich
Status: In Bearbeitung
Projektnummer: 369

Ein gegliederter Stadtbaustein verdichtet und präzisiert die städtebauliche Schlüsselstelle am prägnanten Knick der unteren Bahnhofstrasse und am Rand des historischen Ortskerns. Zum rückwärtigen Linthplatz formt der Stadtbaustein wie eine Muschel einen Hofraum als ruhige Wohnoase und nachbarschaftlicher Angelpunkt.
Das öffentliche zugängliche Erdgeschoss beinhaltet eine sowohl von der Bahnhofseite als auch vom Linthplatz her zugängliche Ladenfläche mit einem Ankermieter und kranzartig angeordneten kleineren Verkaufseinheiten.
Die massgeschneiderte Erschliessung mit einer reduzierten Anzahl Treppenhäuser und einer u-förmigen Rue Intérieure in den Obergeschossen bildet das innere Gerüst für das dichte Gefüge der verschiedenen Nutzungen.
Das bestehende Untergeschoss wird beibehalten und in den Neubau integriert wird.
Die Lage verlangt nach urbaner Festigkeit und einem Bezug zu den historischen Bauten der Stadt und zur Zürichseelandschaft. Die geschlossenen strassenseitigen Fassaden sind mit lokalem Bollinger Sandsteinen gemauert, welcher als lokales Material CO2-arm eingesetzt werden kann.
Die semitransparenten schimmernden Glasbausteinbrüstungen erfüllen die lärmtechnischen Anforderungen. Im Hof wird der wohnliche Charakter durch vorangestellte Loggien in hybrider Leichtbauweise mit Holzstützen und Stahl geprägt.